Das Erzeugen von SmartCoins mit Sicherheiten aus der “realen” Welt auf der Blockchain der dezentralisierten Tauschbörse OpenLedger

Die Möglichkeiten für Innovationen sind mit OpenLedger schier unendlich. Jeder Nutzer hat die Option seine eigene Coin-Währung durch das Erzeugen simpler IOUs, SmartCoins, die durch Sicherheiten in der “realen” Welt unterlegt sind, hinzuzufügen und/oder eine eigene Graphene Blockchain zu erstellen.

OpenLedger ist die erste dezentralisierte Tauschbörse, die Fiat Gateways mit USD, EUR und CNY bietet, und fungiert sowohl als Brücke zu Bitcoin als auch zu zahlreichen Altcoins wie DOGE, DASH, Peercoin, Litecoin, NuBits, NuShares, BlockShares, Emercoin und Ethereum, Factom etc. Diese werden alle über den OpenLedger Assistenten CCEDK angeboten, können aber auch von den Nutzern selbst erzeugt werden.

Eigene Coins zu OpenLedger hinzufügen

Durch die Leistung der zugrundeliegenden Graphene Echtzeit Blockchain Technologie gibt es drei Möglichkeiten wie OpenLedger für die eigene Kryptowährung genutzt werden kann, jede mit unterschiedlichen Funktionen:

1. Erzeugen einer neuer Währung als User Issued Asset
2. Erzeugen eines Market Pegged Asset für eigene Coins
3. Erstellen einer eigenen Echtzeit Blockchain mit OpenLedger

Erzeugen einer neuer Währung als User Issued Asset

Der bequemste Weg eine eigene Kryptowährung zu erzeugen ist das Erstellen, Verkaufen und Handeln eines sogenannten User Issued Asset (UIA). Mit wenigen Klicks legt man seine bevorzugten Coin-Parameter, wie Angebot, Präzision, Symbol und Beschreibung fest und erschafft in kürzester Zeit eine neue Coin-Währung. Daraufhin können die Coins beliebig verteilt und verkauft werden und sofort gegen andere bereits existierende Coins auf OpenLedger gehandelt werden.

Ein Beispiel für ein User Issued Asset ist das umsatzgenerierende Token OBITS von OpenLedger.

Abgesehen von beabsichtigten Einschränkungen hat ein Urheber bestimmte Rechte über eigene Coins. Beispielsweise kann er den Handel nur für bestimmte Marktpaare erlauben und durch White- und Blacklists festlegen wer diese Coins besitzen darf. Des Vertrauens und Ansehens halber kann ein Urheber natürlich auf diese Privilegien verzichten.

Der Besitzer des Coins muss sich nicht um die technischen Details der Blockchain Technologie, wie Algorithmen zum Verteilungskonsens, Blockchain Entwicklungen oder die Integration kümmern. Auch das Betreiben von Mining-Geräten oder Servern ist nicht notwendig.

Was ist der Nachteil?

Der Nachteil in diesem Szenario ist die zentralisierte Ausgabe neuer Token. Dies könnte teilweise von einem hierarchischen Herausgeberkonto mit mehreren Signaturen geregelt werden, welches die Ausgabe von neuen Coins durch einzelne Instanzen verhindert und stattdessen für jegliche Änderungen an Coins den Konsens einer willkürlich ausgewählten Gruppe von Personen erfordert.

Erzeugen eines Market Pegged Asset für eigene Coins

Die Lösung für eine Verbesserung ist das Angebot vom Urheber abzukoppeln.

Anstatt von UIAs, bei denen die Kontrolle über das Angebot beim Urheber liegt, wird ein Market Pegged Asset (MPA) erzeugt, wobei der Markt Nachfrage und Angebot regelt. Hierfür werden ein fairer Preis und ein weiteres Asset, das als Sicherheit genutzt wird, benötigt.

Der Grund für eine Sicherheit liegt nahe. Da der Urheber des MPA keine Kontrolle über das Angebot besitzt, regelt das Protokoll der Blockchain das zunehmende und abnehmende Angebot. Um neue Coins zu erhalten, muss der Nutzer eine Sicherheit in einem Smart Contract (technisch ein Differenzkontrakt) hinterlegen.

Ein einfaches Beispiel hierfür wäre ein MPA, das durch USD (eine stabile Kryptowährung innerhalb von OpenLedger) abgesichert ist und eine Sicherheit von 200% benötigt. Um neue Coins im Wert von 100 USD zu erhalten müssen 200 USD als Sicherheit hinterlegt werden.

Hierdurch wird das Angebot des Coins um 100 angehoben, bis eine Senkung wie im Folgenden beschrieben erfolgt. Die USDs werden im Smart Contract gehalten und können nur zurückgefordert werden, wenn die Schuld (in diesem Falle 100 Coins) beglichen wird. Die Rückgabe resultiert im Entfernen der Coins aus dem Angebot, da diese nicht länger abgesichert sind.

Für diesen Prozess ist ein fairer Preis notwendig. Wie bereits erwähnt liegt der Anteil der benötigten Sicherheit bei 200%. Diese Zahl zeigt die Höhe der Sicherheit der Coins an. Bei einem radikalen Wertanstieg der Coins würde die Sicherheit sich auf 150% reduzieren. Ab einem bestimmten Prozentsatz löst die Blockchain automatisch so genannte Margin Calls aus, welche

Sicherheiten einziehen (in diesem Falle USDs)

  1. sie in den Markt verkaufen um die geschuldeten Coins zurückzukaufen
  2. den Vertrag beenden
  3. die verbleibenden USDs auszahlen

Ein fairer Preis zeigt dem Markt somit welchen Wert ein Coin besitzt (z.Bsp. gehandelt auf externen Tauschbörsen) und löst wenn nötig Margin Calls aus. Zudem kann jeder der ein (MPA) Coin in Openledger besitzt, dies zu einem fairen Preis in eine Sicherheit umfunktionieren.

Dieser Vorgang wird “settlement” genannt und stellt sicher, dass ein MPA mindestens denselben Wert des fairen Preises besitzt.

Was ist BitShares?



Wo ist der Haken?

Der Nachteil, der sowohl bei UIAs und MPAs auftritt ist kein unbeabsichtigter Fehler, sondern eine beabsichtige Funktion.

Da OpenLedger allen Nutzern ermöglicht eigene Coins und Geschäfte auf derselben Blockchain zu erschaffen können diese von Synergien profitieren. Jeder Kunde eines konkurrierenden Geschäfts oder Coins, das Teil von OpenLedger ist, besitzt bereits ein Konto, das Geschäfte tätigen und Coins besitzen kann. Neben einer gemeinsamen Nutzerbasis existieren auch gemeinsame Märkte.

Gemeinsame Märkte können mit einem Markt, der BitStampUSD gegen KrakenUSD tauscht verglichen werden. Beide sind IOUs für Fiat USD auf der jeweils korrespondierenden Plattform. Plötzlich könnte jeder Nutzer einer Tauschbörse auch ein potentieller Nutzer eines konkurrierenden Geschäfts sein.

Ist dies wirklich ein Haken?

Der Nachteil hierin liegt bei der Steuerung der Blockchain. Die Blockchain benötigt eine Steuerung durch auserwählte Personen und Unternehmen. Das sogenannte Komitee (eine Gruppe aus mehreren Einzelpersonen) kann Blockgröße, Block Bestätigungsdauer und weitere Blockchain Parameter anpassen.

Vor allem aber beschäftigt sich das Komitee mit dem Businessplan der Blockchain und optimiert Kosten und Einnahmequellen (hauptsächlich Transaktionsgebühren). Im Vergleich zu den meisten Kryptowährungen liegt die Konzentration hier nicht auf wachsenden Gebühren, sondern auf dem Fine-Tuning des Businessplans.

Die finale Entscheidung über die Mitglieder des Executive Komitees liegt bei den Teilhabern.

Unternehmen konkurrieren daher um einen Sitz im Komitee um die Blockchain Parameter im Sinne der eigenen Kunden zu definieren.

Wenn eine Geschäftsidee bestimmte Blockchain Parameter oder eine spezielle Aufstellung an Gebühren benötigt um profitabel zu sein, gibt es mehrere Optionen:

· Diskussionen mit den Teilhabern um Komiteemitglieder zu bestätigen, die zugunsten der eignen Idee abstimmen
· Die eigene Wahl zum Komiteemitglied indem erläutert wird weshalb das eigene Unternehmen eine Bereicherung für eine spezielle Chain ist

· Das Einsetzen der eigenen innovativen Geschäftsidee als Smart Contract auf der Blockchain und die Upgrade Genehmigung der Teilhaber in Kombination mit einem Fee Backed Asset, das zukünftige Gebühren des Smart Contracts an Besitzer des Asset auszahlt (wird in weiterem Artikel erläutert)

Erstellen einer eigenen Echtzeit Blockchain mit OpenLedger

Als Alternative zu oben erläuterten Möglichkeiten besteht die Option in kürzester Zeit eine eigene Graphen-basierte Echtzeit Blockchain zu erstellen. Hierbei wird Unterstützung bei der Integration der OpenLedger Infrastruktur auf der eigenen Blockchain angeboten.

Die eigene private Blockchain zu betreiben hat den Vorteil, dass jeder einzelne Parameter an die eigenen Wunsche und Bedürfnisse angepasst werden kann ohne dies vorher mit anderen Teilhabern abzustimmen.

Die ersten Schritte mit OpenLedger

Das folgende Video erklärt die ersten Schritte auf OpenLedger. Hierin werden die einzelnen Schritte der Registrierung aufgezeigt und es wird erläutert, weshalb es wichtig ist seine Wallet Daten zu sichern.

BitShares kaufen